kunst im öffentlichen raum kunsthochschuel weissensee berlinAls gesellschaftspolitische Themen stehen zur Zeit Krieg, Flucht und Menschenrechte im Zentrum von Kunst im öffentlichen Raum. Im Augsburger »Grandhotel Cosmopolis« verbinden Künstlerinnen und Künstler seit 2011 Hotelbetrieb, künstlerische Arbeit in Ateliers sowie Unterkunft für Asylsuchende unter einem Dach. An der weißensee kunsthochschule berlin haben Studierende das Projekt »kommen&bleiben« ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Eine neue Willkommenskultur für Flüchtlinge in Berlin zu schaffen.
Am kommenden Montag Abend diskutieren VertreterInnen von »kommen&bleiben« und »Grandhotel Cosmopolis«, Dr. Volker Hassemer, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Zukunft Berlin sowie die Künstlerin Katharina Sieverding, Künstlerin mit Leonie Baumann, ihres Zeichens Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin und Sprecherin des Rats für die Künste. Die Diskussion wird von Florian Felix Weyh, Deutschlandradio Kultur moderiert.

Ort und Zeit

Montag, 9. Februar 2015, ab 18 Uhr
Ort: Aula der weißensee kunsthochschule berlin
Bühringstr. 20, 13086 Berlin
Eintritt frei.