In diesem Sommer strahlt Weißensee vor allem karibisches Flair aus. Nach einer wunderbaren Fête de la Musique im Strandbad wird der Weißenseer DJ Shortleg dem feierwütigen Volk in Weißensee erhalten bleiben. Grund genug, ihn einmal näher kennen zu lernen.

Am 21. Juni fand die Fête de la Musique in Berlin statt. Erstmals mischte auch das Strandbad Weißensee mit. Bereits im Vorfeld konnte man jeden Freitag unter der Flagg des „Caribbean Splash! Berlin“ am Strand tanzen. Am 21. Juni fanden sich dann Deutschlands und Berliner DJ Größen wie den Soca Twins, Barney Millah, King Kong Sound, die Steel Pan Combo „Caribbean Unlimited Combo“ sowie der Reggae Sänger Vido Jelashe im Strandbad ein. Mittendrin der Weißenseer DJ Shortleg.

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Wer ist Count Shortleg?

Ich bin ein DJ aus Weißensee und organisiere seit etwa neun Jahren Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt karibische Musik und lege auch selbst in verschiedensten Locations auf.

Wie fing deine DJ-Karriere an?

Angefangen habe ich mit Soul. Damals wollten wir auf einer Partyreihe neben Reggae und Dancehall auch Soul spielen. Leider kannten wir keinen, der den Job machen konnte, also habe ich angefangen mich mit der Materie des Auflegens auseinanderzusetzen und übte monatelang, bis ich mir zutraute, das erste Mal öffentlich aufzulegen.

DJ Shortleg im Strandbad Weißensee

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Wie bist du zu der Musikrichtung Soca gekommen?

1996 besuchte ich meine ersten Reggae Partys. Ich war oft bei der Escobar von Barney Millah, welche erst im Subground, dann im Geburtstagsclub und zum Schluss im Bohannon stattfand. Die Art wie Barney Millah auflegt beeindruckte mich schon damals und prägte mich sehr. Bei ihm habe ich auch zum ersten Mal Soca gehört. Mit der Zeit wuchs meine Leidenschaft zum Soca. Vor etwa vier Jahren habe ich mich entschieden, mich vor allem auf Soca und Calypso zu konzentrieren.

Was verbindet dich mit Weißensee?

Zuerst einmal lebe ich mit meiner Familie in Weißensee und fühle mich hier sehr wohl. Auch beruflich zieht es mich in den Kiez. Im letzten Jahr haben wir das erste Mal das „Caribbean Splash! Berlin“ im Weddinger Kombibad Seestraße veranstaltet. Mein Team und ich waren dann auf der Suche nach einem geeigneteren Platz mit besonderem Flair und einer authentischen sommerlichen Kulisse. Das haben wir dann im Strandbad Weißensee gefunden. Das Strandbad ist eine wundervolle Location für den Sommer, in der man wunderbar mit seiner Familie den Tag verbringen kann.

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Was möchtest du den Menschen mit deiner Musik vermitteln, wenn du auflegst?

Ich möchte, dass sich die Leute dabei wohl fühlen und vor allem Spaß an der Musik haben. Außerdem möchte ich unseren Gästen musikalisch etwas Neues bieten. In Zeiten den Internets kann jeder alles anhören und downloaden. Wenn ich mir auf Youtube oder anderen Musikportalen Musik anhöre, bekomme ich nur thematisch eng miteinander verbundene Vorschläge, keine neuen Inspirationen Ich möchte meinen Zuhörern Lebensfreunde näher bringen. Das einzigartige Gefühl der Verbundenheit und des Miteinanders, welches ich erfahren habe, möchte ich weitergeben, denn dieses Gefühl reicht weit über kulturelle Grenzen hinaus. Die Begeisterung für die Musik und das Näherbringen der wunderbaren karibischen Kultur ist auch das Ziel der Veranstaltung „Caribbean Splash! Berlin“ im Strandbad Weißensee

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Karibisches Flair im Strandbad Weißensee (Foto: Alexander Kleis)

Sieht man dich demnächst noch häufiger im Strandbad Weißensee?

Nach der Fête de la Musique findet nun jeden Samstag die Reihe „Caribbean Splash! Saturdays“ statt. Am Freitag findet „Shortleg’s Strand Disko“ statt, um den Gästen auch musikalisch etwas Abwechslung zu bieten. Frei nach dem Motto „Ein Kessel Buntes“.

Wir stecken mittlerweile schon in der Planung für das „Caribbean Splash! Berlin 2016“, welches wieder im Strandbad stattfinden wird. Am 30. August wird das erste Weißenseer Wasserfest im Strandbad stattfinden, man darf schon einmal gespannt sein.

DJ Shortleg im Internet

facebook.com/countshortleg.socaholic

mixcloud.com/caribbeansplashberlin

countshortleg@gmail.com

DJ Shortleg vor Ort

Jeden Freitag und Samstag ab 19 Uhr im Strandbad Weißensee

In der Rubrik “Nebenan am See” wird jede Woche ein herausragendes Geschäft, Projekt oder eine Person aus Weißensee vorgestellt. Jetzt geht die Serie erst einmal in den Sommerurlaub und meldet sich zum September mit neuen Weißenseer Portraits zurück.