Sepp Maiers 2raumwohnung sagt „Herzlich Willkommen“ an alle Menschen, die in Weißensee Zuflucht nehmen und als Flüchtlinge in unserem Bezirk ein neues Zuhause suchen. Krieg, Krisen und wirtschaftliche Not prägen viele Länder auf der Welt, die Völkerwanderung des 21. Jahrhundert ist in vollem Gange. Grund genug um eine Ausstellung zu präsentieren, die das Verhältnis zwischen in Berlin Weißensee angekommenen, aus ihrer Heimat geflüchteten Menschen und den in Weißensee mehr oder weniger lange einheimischen Bürgerinnen und Bürgern beleuchtet.

Mit Bildern – ohne Worte

Es werden Bilder ausgestellt, die von Kindern in Weißenseer Flüchtlingsunterkünften gemalt wurden. Weißenseer Bürger sollen dafür Rahmen zur Verfügung stellen: Ob Antik oder IKEA, ob aus dem Keller oder aus der Galerie, leihen oder schenken! Somit soll auf diese besondere Art und Weise eine nachhaltige Beziehung zwischen Einheimischen und Geflüchteten entstehen. Wer seinen Rahmen später wiederhaben möchte, der kann noch mehr Gutes tun und ein Bild samt Rahmen ersteigern. Die Bilder in ihren Rahmen sollen nach Möglichkeit zur Vernissage und während der gesamten Ausstellung versteigert werden. Vom Erlös dieser Auktion sollen u.a. Lehrbücher für die Deutschkurse der Baptisten-Gemeinde, Konzert- und Theaterbesuche der Bewohner der Weißenseer Flüchtlingsunterkünfte und vielleicht auch ein Fest der Flüchtlingskinder und Bewohner der Unterkünfte finanziert werden.

Ort und Zeit

FLUCHT :: KIND :: MALT – Vernissage
Freitag, 4.9.2015, 19 Uhr
Austellungszeitraum: 5. September bis 23. Oktober 2015

Sepp Maiers 2raumwohnung
Langhansstr. 19
Ausstellung geöffnet jeweils mittwochs, 15-19 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 030 34353256