Literatur in WeißenseeJan Bereska und Tom Bresemann lesen Gedichte. Der ältere Bereska, 63, und der jüngere Bresemann, 37. Der Ton ist knapp, lakonisch, zuweilen grob und kantig. Brust und Keule. Hier sagen zwei, wohin die Reise geht. Verschieden im Literarischen, benennen die Autoren, konträr gegeneinander gestellt, Widersprüche, in denen wir Menschen kreisen, zerrieben, aufgelöst in einer überbordenden Welt. Janni Struzyk setzt auf der Tuba musikalische Akzente. Jan Bereskas Ungefähre Krisen erschien 2015 im Wiesenburg Verlag. Arbeiten und Wohnen im Denkmal von Tom Bresemann erschien 2014 bei Luxbooks.

 

Ort und Zeit

Roter Salon
in der Brotfabrik Berlin
Caligariplatz 1, 13086 Berlin
8. Oktober 2015
Lesungsbeginn immer 19:30 Uhr.

Weitere Informationen auf www.literatur-in-weissensee.de.