Mail-Anhang-3Am 13. Dezember werden Alexander Graeff und sein literarischer Gast, die Schriftstellerin und Übersetzerin Odile Kennel, die Reihe »Literatur in Weißensee« für 2015 beschließen. Aus aktuellem Anlass wird es in diesem Jahr keine Weihnachtslesung geben, stattdessen aber ein Abend zum Thema »dazwischen«.

Odile Kennel (*1967), geboren als Kind einer deutsch-französischen Städtepartnerschaft, zweisprachig aufgewachsen, lebt in Berlin als Autorin und als Lyrikübersetzerin aus dem Französischen, Portugiesischen und Spanischen. 2011 erschien ihr Roman Was Ida sagt, 2013 ihr Lyrikband oder wie heißt diese interplanetare Luft (beide bei dtv). Sie übersetzte die brasilianischen Dichter*innen Angélica Freitas (Rilke Shake, Luxbooks 2010), Ricardo Domeneck (Körper: ein Handbuch, Verlagshaus Berlin 2013) und Érica Zíngano (Ich weiß nicht warum. Gedichte und Zeichnungen für Unica Zürn. hochroth Verlag 2013). Zuletzt erhielt sie das Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg und war 2015 für den Alfred Döblin-Preis nominiert. 2013 war sie Finalistin beim poet in residence in Dresden und wurde mit dem zweiten Münchner Lyrikpreis ausgezeichnet.

 

Ort und Zeit

»Literatur in Weißensee, vol. 3«
Brotfabrik Berlin
Caligariplatz 1, 13086 Berlin
13. Dezember 2015
Lesungsbeginn immer 19:30 Uhr.
Eintritt 6,- Euro, ermäßigt 3,- Euro.

www.literatur-in-weissensee.de